Meine Top 3 Foodspots in Barcelona

Allgemeine Infos zu den Restaurants in Barcelona

Bildschirmfoto 2019-03-16 um 18.02.27

In Barcelona ist insbesondere die katalanische Küche zu Hause. Da aber Menschen aus vieler Herren Länder in Barcelona ihre Heimat gefunden haben, ist außerdem auch die Bandbreite exquisiter internationaler Küche sehr groß.

 

Für Fisch oder Meeresfrüchte ist die ehemalige Fischergegend Barceloneta nahe dem Strand von Barcelona die erste Adresse. Im Gotischen Viertel (Barrí Gotic) in Barcelonas Zentrum überwiegt die traditionelle katalanische und mediterrane Küche, hier finden Sie auch viele Tapas-Restaurants. Im Stadtteil Eixample lässt sich eine bunte Mischung von Restaurants aus aller Welt entdecken: vom einfachen Lokal bis hin zum Gourmet-Tempel. Haute Cuisine findet man vor allem im Stadtteil Gràcia.

Von Donnerstag bis Samstag sollte man vorher einen Tisch reservieren. Üblich ist es auch, den Platz durch die Kellner zugewiesen zu bekommen. Meist steht dann ein kleiner Pult im Eingangsbereich, an dem Sie warten. Natürlich wird das Personal auf Ihre Wünsche eingehen.

Öffnungszeiten der Restaurants

Spanier essen im Vergleich zu den Mitteleuropäern spät: Das Mittagessen wird zwischen 14:00 Uhr und 16:00 Uhr zu sich genommen, zu Abend isst man nicht vor 21:00 Uhr. Daher ist die Küche in Restaurants auch oft erst ab 21:00 Uhr bis ca. 24:00 Uhr geöffnet. Einige Restaurants vor allem um die Ramblas und im Gotischen Viertel haben sich auf die Touristen eingestellt und öffnen die Küche früher.

Preise in Restaurants und Bars

 

Die Preise für ein Menü sind in der Regel deutlich geringer als ein in einem deutschen, österreichischen oder schweizer Restaurant. Bei Sterne-Restaurants sind die Preise jedoch vergleichbar.

 

Tipps für das ortsübliche Verhalten in Restaurants

Platzwahl in Restaurants
Warten Sie in Restaurants bitte am Eingang, bis die Kellner sie zu einem freien Platz führen. Oft ist am Eingang ein Wartebereich eingerichtet. In Bars und Kneipen können Sie sich aber an einen freien Tisch setzen. Nicht üblich ist es, sich an einen Tisch zu setzen, an dem schon jemand sitzt.

Bezahlen
Pro Tisch bezahlt immer nur einer. Die Aufteilung des Rechnungsbetrags macht man danach unter sich aus. Meist wird Ihnen der Kellner eine Mappe oder einen Teller mit der Rechnung bringen. Sie legen dann entweder Bargeld oder eine Kreditkarte hinein. Erst wenn Ihnen der Kellner das Wechselgeld oder den Beleg zur Unterschrift gebracht hat, lassen Sie das Trinkgeld liegen und Sie können dann einfach gehen.
Nahezu alle Restaurants bieten Kreditkarten-Zahlung an, in Bars oder Cafés ist jedoch Barzahlung üblich.

 

Trinkgeld
Einheimische geben in Spanien in Restaurants nur wenig Trinkgeld. Üblich sind ca. 5 Prozent oder Sie runden den Rechnungsbetrag auf eine „gerade“ Summe auf.

Rauchverbot in Gaststätten
Landesweit gilt ein sehr strenges Nichtraucherschutzgesetz: Rauchen ist in Bars, Restaurants und Diskotheken generell nicht erlaubt. Früher mögliche Ausnahmen, z.B. abgetrennte Raucherzonen in Restaurants oder die Wahlfreiheit in Bars, gibt es nicht mehr. Auf Terrassen darf aber nach wie vor geraucht werden.

Gute Restaurants erkennen
Wenn zur spanischen Essenszeit ein Restaurant gut gefüllt ist, dann ist das ein gutes Zeichen. Aber man sollte nicht zu leichtfertig urteilen: in die leere Tapas-Bar nebenan kommen die Gäste vielleicht einfach nur zwei Stunden später.

 

Meine TOP 3 FoodSpots

1. Die Champagneria – Barcelonas berühmteste Sektbar

 

 

Die Champagneria Barcelona befindet sich in der Carrer de la Reina Cristina und während man am Tag ohne zu wissen an der Xampanyaria vorbeilaufen könnte, weil äußerlich nichts auf eine Bar hindeutet und sich noch nicht so viele Menschen in der Champagneria befinden, kann man diese Bar abends beim Durchqueren dieser Straße nicht verfehlen. Die Bar ist immer bis auf den letzten Platz gefüllt und das Ambiente ist einmalig in Barcelona.

Die Champagneria, die 1969 eröffnete, befindet sich in einem ehemaligen Lagerhaus und wenn man sie betritt fallen einem sofort die ganzen Schinken auf, die in Dutzenden im vorderen Bereich von der Decke zum trocknen herunterhängen. Es kann dabei auch durchaus vorkommen, dass man nicht nur vom Cava, sondern auch vom Schinken ein paar Tropfen abbekommt.

Im hinteren Bereich findet man eine Art Laden, bei dem die vielen Sektsorten und verschiedene Fisch- und Fleischsorten auch zum Verkauf angeboten werden. In der Champagneria werden verschiedene „Cava“-Sorten, wie der Sekt hier genannt wird, angeboten.

Unter anderem gibt es den Selecte. Dies ist der günstigste Cava im Angebot und kostet pro „Copa“, also Glas, 0,85€, die Flasche gibt es für 4,10€. Dann gibt es den Rosat, den roten Cava, der pro Glas 0,90€ und pro Flasche 4,45€ kostet. Zudem gibt es noch den Cava Extra, der 1€ pro Glas und 4,75€ pro Flasche kostet und den Cava Brut, bei dem man für ein Glas 1,10€ und für eine Flasche 5,25€ bezahlen darf. Zuletzt gibt es auch noch den Brut Nature, der teuerste Cava dieser Champagneria, bei dem pro Glas 1,20€ und pro Flasche 5,95€ berechnet werden. Dies ist für die Verhältnisse in Barcelona richtig günstig.

PA200273

In der Champagneria ist man verpflichtet bei jedem dritten Glas etwas zu essen. Dies soll verhindern, dass die Menschen schon mittags komplett betrunken sind. Bestellt man eine Flasche Cava ist man verpflichtet 2 „Entrepans“ zu bestellen, was das katalanische Wort für Sandwich ist. Diese gibt es in allen möglichen Varianten, ob mit Serranoschinken, Fisch, verschiedenen Wurstsorten oder mit Steak vom Grill. Bei den Sandwiches kann man nicht viel verkehrt machen, man sollte sich nur für ein heißes „Calents“ oder kaltes „Freds“ entscheiden.

Natürlich ist es auch möglich, einfache Wurst- oder Käseplatten zu erhalten, das wird bei einem Besuch aber schon auf dem ersten Blick deutlich. Sobald man was zu essen bestellt hat, kann das muntere Sekttrinken aber auch schon wieder weitergehen.

Die Champangneria bietet keine Sitzplätze und wenn man zur Mittagszeit hingeht, ist es tatsächlich möglich noch etwas Platz zu finden, wenn man sich aber vornimmt abendsvorbeizuschauen, sollte man damit rechnen, dass die Bar brechend voll ist. Man sollte aber frühzeitig kommen, denn die Bar schließt bereits um 23:00 Uhr, was sehr untypisch für Spanien ist.

Diese Sektbar ist definitiv Barcelonas lauteste, verrückteste, vollste und mit einem Wort gesagt beste Champagneria. Es mag vielleicht andere Champagnerias geben, die nicht so voll sind, in denen es vielleicht auch ruhiger zugeht und in denen vielleicht sogar das Essen besser schmeckt, aber genau DAS macht den Charme dieser Champagneria aus und das ist auch der Grund, warum diese Bar jeden Abend bis auf den letzten Platz gefüllt ist.

Adresse:
La Xampanyeria
Carrer de la Reina Cristina, 7, 08003 Barcelona,

2. Vinitus – die besten Tapas der Stadt

Nicht weit entfernt vom Plaza Catalunya, ist das „beste Tapas-Restaurant“ der Stadt. Es ist riesig und die Leute stehen zu typisch spanischen Essenszeiten Schlange bis auf die Straße, um einen Tisch zu bekommen. Da kann es dann auch ganz leicht mal passieren, dass man dort ankommt und sich bei der Empfangsdame anmeldet, die einem mitteilt, dass die momentane Wartezeit 45 Minuten beträgt. Einen Tisch reservieren ist leider nicht möglich. Die Auswahl an Tapas aller Art ist überwältigend. Es gibt einfach alles von Salaten, über Fleisch, jede Menge Fisch, Gemüse, und und und… Nicht zu vergessen ist der Sangría, der frisch zubereitet wird und einfach nur nach mehr schmeckt.

Bildschirmfoto 2019-03-16 um 17.22.31

Lieblingstapas

Natürlich gab es erstmal die typisch katalanischen Patatas Bravas zur Vorspeise, die dort absolut lecker schmecken und deren Soße bei der Zubereitung wohl auf keinen Fall von Knoblauch verschont bleibt. Wenn du dich also im Vinitus wieder findest, solltest du außerdem auf jeden Fall die folgenden Tapas probieren: Chipirones a la andaluza (winzige, frittierte Tintenfische), Calamares a la romana (frittierte Tintenfischringe), Bacalao (super zarter Stockfisch mit Honig und Rosmarin an einer süßlichen Tomatensoße), Pimientos del padrón (kleine grüne Bratpaprika), Tortilla francesa (klassische Kartoffeltortilla)..

Tapasnachtisch

Ich könnte natürlich noch unzählige weitere Köstlichkeiten aufzählen, aber das Schöne an den Tapas ist ja, dass man sich einfach durchprobieren kann. Auch die Nachtische sind dort absolut köstlich. Mein Favorit ist das typisch katalanische Xuxo, die besteht aus einer Art Kreppel-Teig und ist mit einer Vanillecreme gefüllt. Das ganze wird warm serviert und dazu kommt eine kleine Tasse mit heißer Schokoladensoße, in die man das Xuxo dann rein tunken kann.

 

Adresse:
Vinitus Barcelona
Carrer del Consell de Cent, 333, 08007 Barcelona,

Xuxo - Süßer Teig und Schokosoße als Tapas Nachtisch

 

3. Empanadas Argentinas – die besten Empanadas die ich je gegessen habe

Bildschirmfoto 2019-03-16 um 17.53.08

In Barcelona gibt es viele Anlaufstellen, wenn man Lust auf Empanadas hat. Einige Ketten wie Mucchis oder die Empanada Fabrik bieten eine riesige Auswahl an unterschiedlich gefüllten Empanadas an. Aber ein absoluter Geheimtipp für super leckere, saftige, riesige, reichlich gefüllte und unschlagbar günstige Empanadas ist definitiv das „Empanadas Argentinas“. Um die Ecke der Sagrada Família wirst du dort fündig und satt. Es ist ein sehr kleiner Laden, daher leicht zu übersehen in dem eher die einheimisches als die Touristen essen gehen. Die Auswahl ist etwas kleiner als bei den großen Ketten aber vor allem die Qualität und Größe der Empanadas sind mit den großen Ketten keinesfalls zu vergleichen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist absolut nicht zu übertreffen.

Bildschirmfoto 2019-03-16 um 17.52.33

Mein Favoriten sind die Empanadas mit Hackfleisch (carne suave) und Schinken und Käse (jamón y queso).

Adresse:
Los Santos Empanadas Argentinas
Carrer del Rosselló, 413, 08025 Barcelona, Spanien

 

Wie du in dem Artikel gemerkt hast, liebe ich besonders die Champagner Bar. Man muss ehrlich sagen, dass man in Barcelona überall fantastisch essen kann. Ich wurde zumindest noch nicht enttäuscht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s