Harry Potter – The Exhibition Erfahrungsbericht

Bildschirmfoto 2019-02-02 um 23.53.58

Als langjährige Harry Potter Fans, stellte sich für uns nicht die Frage, ob wir zur Ausstellung gehen sondern wann.

Eckdaten

Auf 1.600 Quadratmetern finden sich tausende Kostüme und Requisiten der Harry Potter-Filme – und zwar im Original. Herminesatemberaubendes Weihnachtsball-Kleid und Harrys Brille sind darunter, aber auch deutlich größere Aufbauten wie der Hogwarts-Express, Hagrids Hütte und der Hippogreif Seidenschnabel.

 

Audioguide

Der AudioGuide lohnt sich für Jeden, der sich für die Hintergründe des RequisitenBaus interessiert. Es werden u A. die Probleme erläutert, die sich während der Filmproduktion ergaben und die kreativen Lösungen dargestellt.

Bildschirmfoto 2019-02-02 um 23.55.56

Tickets

Karten für die Ausstellung sollten am besten im Internet gekauft werden. Da es sonst zu langen Wartezeiten kommen kann. Sie kosten für Besucher ab 16 Jahren an den Wochentagen 19,95 €; am Wochenende 23,95 €. Kinder zahlen 14,50 beziehungsweise 19,50 €, Kleinkinder unter drei Jahren kommen kostenlos rein. Es gibt außerdem die Möglichkeit auf den Kauf eines Familientickets für 52,00 € (gilt für 2 Erwachsen und 2 Kinder)

Die Tickets gelten jeweils für eine bestimmte Eintrittszeit, die eingehalten werden muss. Wie lange jeder Gast bleibt, entscheidet er aber selbst.

Der Einlass ist sonntags bis mittwochs von 10 bis 17 Uhr und donnerstags bis sonnabends von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Bildschirmfoto 2019-02-02 um 23.56.08

Ausstellungsort

Caligari Halle am Filmpark Babelsberg in Potsdam
Marlene-Dietrich-Allee 9
14482 Potsdam-Babelsberg

Wenn man die Ausstellung Mo – Do besucht, kann man sich die Parkkosten auf dem großen Besucherparkplatz sparen, denn direkt vor dem Eingang gibt es kostenfreie öffentliche Parkplätze.

Veranstaltungszeitraum

Eröffnet wurde die Ausstellung am 13. Oktober 2018 und die magische Welt bleibt bis Mitte März 2019 in Potsdam geöffnet.

 

FAZIT

Für uns hat sich die Ausstellung echt gelohnt. Da wir an einem Dienstag, die Ausstellung besucht haben, waren wir fast alleine und konnten alles in Ruhe ansehen und ausprobieren. Insgesamt haben wir 1,5 h dort verbracht. Am Anfang erfährt man vom sprechenden Hut, zu welchem Haus man zugewiesen wird. Danach kann man ganz in Ruhe alle Requisiten und Kostüme besichtigen. Auch Foto und Videoaufnahmen sind erlaubt. Den Shop fanden wir etwas überteuert, vergleichbare Produkte – Ein Zeitumkehrer sollte hier 67,50 € kosten, Zauberstäbe 40 € und das Magazin zur Ausstellung 20 € – findet man im Internet für die Hälfte des Preises… Wir haben uns daher als Andenken, für die Zauberstabkugelschreiber entschieden.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s